Hotel Garni - Alte Klostermühle
Ausflugsziel Kloster St. Trudpert

Das Münstertal

Gelegen im Dreiländereck, ca. 20 km südlich der Universitätsstadt Freiburg im Breisgau, liegt das idyllische Münstertal, mit seinen rund 5000 Einwohnern. Im Osten umgeben vom mächtigen Schwarzwald, im Süden flankiert von den farbenfrohen Weinbergen des Markgräflerlands. In der Ferne glitzert der Rhein in der Sonne. Auch das französische Elsass mit seinen malerischen Städten Straßburg und Colmar sind nur einen Katzensprung entfernt.
Über die zahlreichen Seitentäler gelangt man in nur wenigen Autominuten auf den Belchen, den Schauinsland und über die Münsterhalde in Richtung des Kurorts Badenweiler. Bereits 1258 wurde der Ort Münster das erste Mal erwähnt und gab dem weitläufigen Tal seinen Namen. Aufgrund seiner beträchtlichen Höhenunterschiede kann man im Münstertal innerhalb weniger Minuten gleich zwei verschiedene Klimazonen spüren. Denn wenn oben bereits der erste Schnee fällt, kann man im unteren Tal oft noch einen wunderschönen Spätherbst erleben. Und während der heißen Sommertage, ist es in den höheren Gefilden oft schon angenehm kühl. Bis 1806 unterstand die Gemeinde der Grundherrschaft des Klosters St. Trudpert, welches sich direkt gegenüber der Alten Klostermühle befindet. Über die Münstertalbahn ist das Münstertal an Bad Krozingen und das überregionale Schienennetz angebunden, weshalb eine Anreise auch ohne Auto möglich ist.

Kontakt

076367889893 paul@traveltonature.de